Zum Inhalt springen

Nachts am Fenster ist Frieden

von Hanna Girsule

Nachts am Fenster ist Frieden Illustration
Unter Straßenlaternen
den Sternen der Stadt
bin ich in Gedanken versunken.

In Stille verschwinden Raum und Zeit.

Nachts am Fenster ist Frieden.
Telefon auf Stumm und Gedanken befreit.

Der Nachklang von Worten, ausgeatmet,
unerreichbar in Verbundenheit.

Gedämpfte Gefühle
in einen Pullover gehüllt,
eine Zigarette an der Grenze zur Welt.

Der Tabakrauch, bloß ein Hauch,
strömt in mich ein und bald auch wieder aus,
wie das Leben.
Wir sind doch alle gleich.

Kühle Brise auf aufgeheizten Wangen,
Blick in den Himmel und Mondschein auf Gesicht.
In bewölkter Dunkelheit,
in gedimmtem Licht,
wärmt mich der Gedanke dass jeder auf dieser Welt, vielleicht sogar jeder in diesem
Universum, zu den selben Sternen blickt.
  • Digital Detox Tag an der h_da: Ein Mitmach-Text
    Mit gezielten Übungseinheiten und Kursen rund um die Themen Resilienz und Achtsamkeit will die Achtsame Hochschule ein bewussteres, entspannteres und damit langfristiges Gesünderes Studieren bzw. Lehren ermöglichen. Maike war beim Digital Detox Tag dabei und liefert uns eine Zusammenfassung zum Mitmachen!
  • SAY THEIR NAMES – auf der Gedenkveranstaltung in Hanau
    “Wo, wo, wo wart ihr in Hanau?”, schrien Tausende am Hanauer Marktplatz. Ein Auszug der Gedenkveranstaltung in Hanau.
  • Still standing: Migrantische Studierende über Geheimplan-Recherche
    Ach_dasta! hat mit drei migrantischen Studierenden der Hochschule Darmstadt gesprochen. Sie erzählen, wie sie sich seit der Veröffentlichung der Correctiv-Recherche in Deutschland und an der Hochschule fühlen: Was ihnen Angst macht, Hoffnung gibt und was sie sich von der Studierendenschaft und der h_da wünschen.