Zum Inhalt springen
Startseite » Diversität

Diversität

LGBTQ+, Inklusion, Interkulturelles, Diskriminierung, usw.

Gussschachtdeckel in Paris

Ein neues Leben in einer neuen Stadt. Wie klingt dieser Ort? Was sticht heraus und nach welchen Dingen muss man suchen? Ein Klangstück über den Traum nach einem neuen Leben.

Elemente einer subjektiven Wirklichkeit

Wir alle träumen. Dabei sind Träume Elemente einer subjektiven Wirklichkeit, zu der nur wir selbst einen Zugang haben. Um die Grenzen unserer Alltagssprache zu umschiffen, können wir uns hierfür der Kunst in ihren verschiedenen Formen bedienen. Gedichte, Musik oder Bilder sind nutzbar, um unseren Mitmenschen verschiedenste Eindrücke zu kommunizieren.

Neue Gesichter, neue Träume

Das neue Wintersemester hat begonnen. „Sag mal, was willst du eigentlich mal nach der Schule machen?“ Diese Frage haben die Erstsemestler:innen nun fürs Erste erfolgreich hinter sich gelassen, doch was folgt, sind oftmals viele neue Fragezeichen. Was sind Träume, Wünsche und Hoffnungen, die mit dem Studienbeginn einhergehen? Zehn Erstis erzählen.

Wie klingen Träume?

Wir alle haben sie, manche können sie ganz bewusst steuern, andere erinnern sich nach dem Aufwachen gar nicht mehr an sie: unsere Träume. In seinem Klangstück zeigt uns Dustin, wie Träume klingen!

So klingt Darmstadt

Ein Semester, 6 Monate, 24 Wochen, 168 Tage, 39 Tracks : unsere Ach_dasta! Playlist. Der krönende Abschluss mit Basedrum und Synthesizer unserer …in Darmstadt-Ausgabe. Es gäbe noch so viel mehr Themen und Menschen über die wir hier berichten könnten. Es gäbe auch noch viel mehr Bands und Songs.